Nachrichten

Rauchgaswärmetauscher

Rauchgaswärmetauscher

Was ist ein Rauchgaswärmetauscher?

Ein Rauchgaswärmetauscher hilft Energie und damit Kosten zu sparen. Sie können ungenutzte Wärmeenergie für andere sachen sinnvoll einsetzen. Diese Technik schont Rohstoffen und steigert die Effizienz der Gesamtanlage. Das  Ergebnis ist, dass die Energiekosten in teils erheblichem Umfang eingespart werden.

Die Effizienz der eigenen Anlage steigt sehr durch diese Technik, wodurch teure Primärenergie eingespart und der CO²-Ausstoß verringert werden kann. Es ist also nicht nur Preisgünstig, sondern auch umweltbewusst.

Oftmals kann ein Rauchgaswärmetauscher für einen Bruchteil der Kosten ein ähnliches Ergebnis erzielen, wie die komplette Erneuerung der Heizanlage. Dieser nutzt nämlich die verlorene Wärme um z.B. für die Herstellung eines Produktes weitere Werkzeuge, Formen Und Räume vorwärmen zu können oder warm zu halten.

Welche Stoffe können verwendet werden?

  • Wasser
  • Gase
  • Öle
  • Dampf
  • alle gängigen Flüssigkeiten oder Gase

Für wen lohnt es sich ein Rauchgaswärmetauscher zu holen?

In vielen industriellen Entwicklungen entsteht Wärme quasi als Nebenprodukt. Zum Beispiel, in der Kunststoffverarbeitung muss der Kunststoff erst eingeschmolzen, in die Spritzform gespritzt und dann wieder abgekühlt werden.

Ob im Haushalt oder in der Industrie, Rauchgaswärmetauscher bekommen wegen der erhöhten Energiepreise immer mehr Aufmerksamkeit. Vor allem wenn durch einen steigenden Verbrauch keine Energie direkt eingespart werden kann, ist die Rückgewinnung aus Abwärme besonders reizvoll.

Neben der Einsparung an Energiekosten spielt auch die Verringerung des CO²-Ausstoßes eine große Rolle. Bei einer Verringerung der benötigten Primärenergie von bis zu 16% verringert sich auch der Schadstoffausstoß entsprechend, was besonders in energieintensiven Industrien von Bedeutung ist.

Eingesetzt werden, kann ein Rauchgaswärmetauscher überall dort, wo Abwärme durch Rauchgase entsteht. Dies ist beispielsweise in Bäckereien, Härtereien oder Betrieben zur Kunststoffverarbeitung der Fall. Auf Grund moderner Fertigungsverfahren können diese Branchen nicht auf hohe Temperaturen und der damit verbundenen Abwärme verzichten und nutzen deshalb genau diese Abwärme, um ihre Produktion effizienter zu gestalten.

Eine Umwandlung dieser sonst vergeudete Energie von bis zu 96% in wieder nutzbare Wärme oder sogar elektrischen Strom steigert die Effektivität und Wirtschaftlichkeit der gesamten Produktion. Das macht den Rauchgaswärmetauscher besonders attraktiv, denn es entfallen bei dem wartungsarmen Gerät kaum kontinuierlichen Kosten.

Kurz zusammengefasst: Fast überall wo Wärme verschwendet wird, lohnt es sich ein Wärmetauscher zu holen.

  • Getränke und Lebensmittelindustrie
  • Schwimmbadtechnik
  • Lüftungsanlagen
  • Heizungstechnik
  • Abwassernutzung
  • Blockheizkraftwerke

Wie funktioniert ein Rauchgaswärmetauscher?     

Jede Heizungsanlage produziert Abwärme, die zum Beispiel in Form von Rauchgasen ungenutzt verloren geht. Die Rauchgase können natürlich nicht direkt zum Heizen genutzt werden. Um den Rauch dennoch nutzen zu können, kann ein Rauchgaswärmetauscher dazu benutzt werden den Wärmeträger zu erhitzen. Somit geht die Wärme nicht mehr verloren, sondern wird zur Energieerzeugung genutzt, ganz ohne zusätzlichen Verbrauch oder Kosten.

Sozusagen wird der Rauchgaswärmetauscher zwischen dem Heizkessel und dem Kamin oder ähnliches montiert, somit ist es nicht notwendig die gesamte Anlage zu demontieren und auch nicht noch den Kessel auszuwechseln. Das spart Zeit, Geld und Arbeit.

Ein weiterer großer Vorteil des Rauchgaswärmetauscher ist auch, dass er meistens Wasser zur rückgewinnung von Wasser nutzt. Dadurch können bereits einige der Schadstoffe aus den Rauchgasen herausgefiltert werden und senken somit auch die Belastung der Filtersysteme. Die dabei entstehende Kondensflüssigkeit kann meist direkt in die Kanalisation geleitet werden.

Fazit:

Ein Rauchgaswärmetauscher ist da um Energie und Geld zu sparen. Es benutzt die sonst verschwendete Energie und wandelt Sie in neue, verbrauchbare Energie wieder um. Also würde ein Rauchgaswärmetauscher für jeden ein Vorteil sein.